FANDOM


Johann Diefenbach (* 25. Januar 1832 in Wirges; † 28. November 1911 in Eltville) war ein deutscher, römisch-katholischer Geistlicher und Historiker.

Leben und Wirken: Bearbeiten

Johann Diefenbach wurde am 25. Januar 1832 als Sohn des Lehrers Jakob Diefenbach in Wirges geboren. Im Jahr 1856 wurde er zum Priester geweiht. Er erhielt im Laufe seines Lebens und im Rahmen seines Wirkens den Titel "Geistlicher Rat". Johann Diefenbach war zudem Rektor der Deutschordenskirche (Frankfurt am Main).

Sein Buch Der Hexenwahn vor und nach der Glaubensspaltung in Deutschland, im 20. Jahrhundert erschienen und mehrfach nachgedruckt, trug maßgeblich zu seiner Bekanntheit bei. Für Wetzer und Welte's Kirchenlexikon schrieb er den ebenfalls bekannteren Artikel "Hexenprozeß". Diefenbach ist Verfasser der ersten Chronik von Wirges und darf somit als erster Dorfchronist der Gemeinde betrachtet werden. Zur letzten Ruhe gebettet wurde Johann Diefenbach nach seinem Ableben am 28. November 1911 in Eltville (Hessen) in der Kapelle des ehemaligen Nordfriedhofes von Wirges, dem heutigen Reginlindenpark.

Werke: Bearbeiten

  • Religiöse Schriften:
    • Johann Diefenbach: Christus und Christenthum nach d. Zeugnissen nichtchristl. Schriftsteller. Kirchheim, Mainz 1877.
    • Johann Diefenbach: Der Hexenwahn vor und nach der Glaubensspaltung in Deutschland. Kirchheim, Mainz 1886.
    • Johann Diefenbach: Die lutherische Kanzel. Kinffim, Mainz 1887.
    • Johann Diefenbach: Besessenheit, Zauberei und Hexenfabeln; ein Studie, veranlaßt durch die Teufelsaustreibung zu Wemding. Foesser, Frankfurt a. M. 1893.
    • Johann Diefenbach: Reformation oder Revolution? für Katholiken und Protestanten beantwortet. Kirchheim, Mainz 1897.
    • Johann Diefenbach: Der Zauberglaube des sechzehnten Jahrhunderts. Kirchheim, Mainz 1900.
    • Johann Diefenbach: Die Wahrheit über die "Los von Rom-Bewegung in Österreich. M. Krener, Frankfurt 1900.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki